Das Team des Ausbildungszentrums des Wiener Roten Kreuzes verbessert jährlich das Know-how von über 30.000 Kursteilnehmer_innen.

Auf dem Weg zu einer umfassenden Katastrophenhilfe und Gesundheitsvorsorge fördern wir die humanitären Werte, die Aus-, Fort- und Weiterbildung, die Vorsorge und Hilfeleistung.

In den Bereichen der Ersten Hilfe, der Gesundheits- und Sozialberufe, des Sanitätswesens und des Ärzt_innentrainings unterstützen wir unsere Kursteilnehmer_innen in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung. Bei der Organisation und Durchführung unseres Bildungsangebotes sind die Qualität der Veranstaltungen sowie die Verknüpfung von Theorie und Praxis unsere Hauptanliegen.

Durch das ständige Einfließen von Einsatzerfahrungen und der Orientierung an Kund_innenbedürfnissen optimieren und ergänzen wir laufend unser Leistungsangebot.Unser Team von sozial, methodisch und fachlich kompetenten Mitarbeiter_innen gibt unser Know How zielorientiert an die Kund_innen weiter. Wir sind ständig bereit, bei Katastrophen und in außergewöhnlichen Situationen bedarfsorientiert rasch und kompetent Hilfe zu leisten. Durch die Beurteilung möglicher Risiken sowie das ständige Einfließen von Einsatzerfahrungen optimieren und ergänzen wir laufend unsere Dienstleistungen.

 

Wir freuen uns Sie bei uns in unserem Online Kurs COVID19 Beauftragte/r begrüssen zu dürfen. Nach Absolvierung der folgenden Lernpakete werden Sie das grundsätzliche Wissen erworben haben, welche Verantwortlichkeiten Sie im Rahmen Ihrer Tätigkeit als COVID 19 Beauftragte/r  in Ihrem Unternehmen oder bei zukünftigen Veranstaltungen übernehmen werden. 

  1. Bevor Sie sich zum Kurs einschreiben können, müssen Sie einen Account auf dieser Plattform unter folgendem Link anlegen und danach einloggen: https://wissen.roteskreuz.at/login/signup_mail.php
  2. Sobald eingeloggt, erscheint rechts oben Ihr Name
  3. Klicken Sie nun den Link aus der Anmeldebestätigung und geben Sie den übermittelten Einschreibschlüssel ein.

Die veränderten Bedingungen im Gesundheitssystem erfordern besonders von leitenden Personen im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege spezifische Kompetenzen. Um diese Aufgabe verantwortungsvoll umzusetzen, benötigen Pflegende in Leitungsfunktionen der basalen und mittleren Managementebene fundierte Fachkenntnisse über pflegewissenschaftliche und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und Steuerungsinstrumente sowie Grundlagen im Bereich der Sozialkompetenz, der Kommunikation und Methodik.

Der  Universitätskurs Basales und mittleres Management bietet den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, neben ihrer Fach- und Handlungskompetenz auch die eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln. Dabei werden auch ihre bereits vorhandenen beruflichen Erfahrungen berücksichtigt und der Transfer in die persönliche Praxis möglich. Der Universitätskurs basiert auf den gesetzlichen Vorgaben der Weiterbildung für Führungsaufgaben gemäß § 64 Gesundheits- und Krankenpflegegesetz sowie der GuK-LFV.

Diese Weiterbildung wird in Zusammenarbeit mit unserem universitären Partner der UMIT - Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik durchgeführt. Der positive Abschluss dieses Lehrganges ermöglicht den Besuch von weiterführenden Universitätslehrgängen oder Studiengängen an der UMIT.